Lehrende & Bildende

Was macht eine gute Lehrkraft aus? Was bedeutet das für die Lehreraus- und -weiterbildung? Wie sieht der Ist-Zustand aus? Welche Zukunftsvisionen gibt es? Welche neuen Anforderungen stellen Heterogenität in den  Klassenzimmern sowie die zunehmende Bedeutung digitaler Medien und Endgeräte an die Lehrer_innen? Und was wird diesen Anforderungen in der Ausbildung von Lehrer_innen und außerschulischen Bildner_innen entgegen gebracht? Unter dem Themenschwerpunkt Lehrende & Bildende geht die Werkstatt Fragen rund um die Aus- und Weiterbildung Lehrender und außerschulisch Bildender nach, erfasst den Ist-Zustand und diskutiert neue Ansätze und Visionen zum Thema.

4959105152_51e2f1faf7_z

Idealschule aus Schülersicht

 

Schulen brauchen mehr und bessere Technik! Schüler_innen müssen programmieren lernen! Lehrende brauchen eine medienpädadgogische Grundausbildung! – Forderungen und Visionen wie diese bestimmen die Medienlandschaft. Aber welche Anforderungen stellen Schüler_innen an den idealen Lernort? Frederik, Schüler an einem Berliner Gymnasium und 14 Jahre alt, hat seine Ideen und Wünsche hier für uns notiert:

(mehr …)

1

Altes Thema, neuer Schwerpunkt

 

Digitale Technologien und Medien allein bewirken im Bildungskontext nichts. Zugleich bergen sie enorme Potentiale. Können diese nur mit einer neuen „digitalen Didaktik“ ausgeschöpft werden? Die Frage begleitet werkstatt.bpb seit Projektstart im Jahr 2011. „Ja und nein“, lautet die übliche Antwort von Bildungspraktiker_innen und -expert_innen. Wir wollen es genauer wissen und setzen Digitales und Didaktik – eng miteinander verwoben – noch einmal auf unsere Agenda. (mehr …)

DigitaleSchule3

Werkstatt.bpb-Korrespondenten über “Digitale Schule – heute und morgen”

 

“Schule im digitalen Wandel” – ein Kernthema der Didacta 2015! Wie sehen digitale Schulen heute und morgen ganz konkret aus? Welche Unterstützung brauchen Lehrende wirklich? Und welchen Mehrwert können sie mit digitalen Lernsettings erzielen? Das (und mehr) haben wir vier Lehrende gefragt, die sich seit Jahren praktisch und theoretisch mit digitaler Bildung beschäftigen: Jacob Chammon (Berliner Schulleiter), Steffen Jauch (Sachsen), Richard Leinstein (Bayern) und Regina Schulz (Hamburg). Einblicke, Ideen und Visionen zur digitalen Schule aus vier spannenden Perspektiven: (mehr …)

Kooperative Berlin, cc-by-nc-nd 2.0

Unser Januar-Newsletter ist da!

 

Diesmal mit einem Ausprobiert-Aufruf für die Lern-DVD zu ,,60x Deutschland”, Julia Illmers Artikel zur App als Bildungsinstrument, Mediennutzung aus Sicht unseres Schülerpraktikanten Frederik, unserem filmischen Jahres-Rückblick und Veranstaltungstipps.
 

(mehr …)

flickr_PhilippePut_ccby2.0

Medienkompetenz ist mehr als “Wissen, wie”. Medienkompetenz heißt, eigene Positionen zu Medieninhalten und -wirkung zu entwickeln und dementsprechend mit Medien zu agieren. Eine DVD, die genau diese Aspekte fördern soll? Haben wir, bzw. besser gesagt, hat die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). “Faszination Medien” heißt das mittlerweile preisgekrönte multimediale Bildungsmaterial. Wir testen die DVD in der Praxis. 

 

(mehr …)

IMG_7804

SpeedLab 2014 zu “Alltagsrassismus”: Die Zusammenfassung in Video- und Textformat

 

Am 2. Oktober 2014 versammelte sich eine vielfältige Gruppe aus dem (außer-) schulischen Bildungskontext in den ehemaligen Wartesälen des Mirker Bahnhofs in Wuppertal, um sich mit dem Thema “Alltagsrassismus” auseinanderzusetzen. Mitschnitte der Inputvorträge finden Sie hier und hier. Einen schnellen Überblick über die Themen und Ansätze der Konferenz bietet der Videozusammenschnitt, zentrale Diskussionspunkte und Lösungsansätze der Lernlabs haben wir in einem kurzen Bericht zusammengefasst:

 

(mehr …)

Fereidooni_Titel

Diskriminierungen finden oft mitten im Lehrer- oder Klassenzimmer statt. Beim Speedlab “Aktive Schule – offen, präventiv und verantwortungsvoll gegen Alltagsrassismus” am 2. Oktober gab Gymnasial- und Hochschullehrer, Karim Fereidooni, einen Überblick über diverse wissenschaftliche Studien zum Thema Bildung und Migration und gewährt einen Einblick in seine Dissertation über Diskriminierungserfahrungen von Lehrer_innen mit Migrationshintergrund. Den Vortrag gibt es hier in voller Länge zu sehen.

 

(mehr …)

IMG_7722_titel

Darf man – solange es nicht zur Abwertung von Gruppen führt. Auf dem SpeedLab “Aktive Schule – offen, verantwortungsvoll und präventiv gegen Alltagsrassismus” am 2. Oktober in Wuppertal referierten Manuela Freiheit und Sylja Wandschneider von der Universität Bielefeld über das “Syndrom der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit”. Den Mitschnitt dazu finden Sie hier.

 

(mehr …)

Ausprobiert

#slar14: Speedlab 2014 in Wuppertal – Das spannende Programm als Onlinestream, am 2.10., 10 Uhr

 

In Schulen sind rassistische Äußerungen und Diskriminierungen Alltag. Unter Lehrenden sowie Lernenden. Analog sowie im Netz. Sei live dabei, wenn in der Fortbildungsveranstaltung “Aktive Schule – offen, verantwortungsvoll und präventiv gegen Alltagsrassismus” (angehende) Bildungsexpert_innen gemeinsam an neuen Konzepten für Schule, Netz und Alltag basteln. Der Livestream war am 2.10. hier zu sehen.

(mehr …)

open

#OERde14: Wie war es? Wer war dort? Was bleibt zu tun? – Hier die Zusammenfassung zur OER-Konferenz 2014.

 

“Potentiale, Potentiale!”, ruft es laut aus den Sälen der Urania in Berlin. Anlass ist die OERde14: die Konferenz zur Zukunft freier Bildungsmaterialien, zu der Wikimedia Deutschland am 12. und 13. September einlud. Dieses Jahr lag der Fokus vor allem darauf, neben der schon bestehenden “Pionier”-Community aus der Praxis, auch Multiplikator_Innen aus Wissenschaft und Politik mit ins Boot zu holen und gemeinsam in eine kritisch-reflektierte Zukunft freier Bildungsmaterialien zu steuern. Die Werkstatt der bpb war natürlich mit offenen Ohren und Augen dabei und hat für alle Interessierten einen Einblick im 16:9-Format zusammengestellt.

 

 

(mehr …)