Termin: 30. November 2012, 10.00 – 17.00 Uhr

Ort: Feierwerk (Orangehouse), München (Westpark)

Thema: Open Education – Wem gehört die Bildung?

 

 

 

PROGRAMM

 

10.00 Uhr Begrüßung

 

 

10.30 Uhr – Input I

Open Educational Resources: Was ist das? Was kann das?

Überblick zum Thema OER und internationale Perspektiven

 

Jan Neumann
Projektkoordinator am Hochschulbibliothekszentrum NRW, Blogger, UNESCO-Beobachter UNESCO Weltkongress OER

 

 

 

11.00 Uhr – Input II

Open Educational Resources und Urheberrechtsfragen

 

Matthias Spielkamp
Journalist, Gründungsmitglied und Projektleiter von irights.info – Urheberrecht und kreatives Schaffen in der digitalen Welt

 

 

11.30 Uhr – StandUp

LernLab-Referierende stellen Hauptthesen vor

anschließend Fragerunde & Kaffeepause

 

12.00 – 13.00 Uhr
Parallele LernLabs:

Best Practice & Strategien
(2 à 30 min)

 

 

LernLab 1: Wer macht die Bildung?

OER in Selbstorganisation

Es gibt bereits einige Portale, die OER anbieten. In diesem LernLab werden beispielhaft zwei dieser Portale vorgestellt. 

In der weiterführenden Diskussion geht es u.a. um folgende Fragen: Wie werden OER entwickelt und warum? Welche Intention steckt hinter der eigenen Initiative? Welche Probleme entstehen bei der Entwicklung und beim Betreiben solcher Portale? Wie werden sie genutzt?

 

Simon Kraft
tacitus.cc (derzeit wegen Umbau offline) 

 

Jörg Lohrer
rpi-virtuell 

 

 

LernLab 2 : Wer zahlt die Bildung? 

Finanzierung freier Lernmittel

OER werden oft von privaten Akteuren oder kleinen Vereinen angeboten. Wie finanzieren sie sich? Wie können Financiers für solche Initiativen gefunden werden? Erste staatliche Initiativen wurden mittlerweile ins Leben gerufen. Wann schalten sich staatliche Institutionen ein? Wie können private und staatliche Initiativen miteinander kooperieren? Welche alternativen Finanzierungsmodelle sind denkbar. Solche und ähnliche Fragen sind Thema des zweiten LernLabs.

 

Eckehart Weiß und Alexandra Weber
Digitale Schule Bayern 

 

 

 

LernLab 3: Wie offen kann die Bildung sein? 

Zukunftsszenarien

In diesem LernLab sollen Referierende und Teilnehmende zu Visionären werden: Wie kann am derzeitigen Stand der Debatten und Initiativen rund um Open Education und Open Educational Resources angeknüpft werden? Wie können Projekte und Initiativen vorangetrieben werden? Ist das überhaupt wünschenswert? Welche Probleme müssen beseitigt werden?

 

Kristin Narr 

Collaboratory Internet und Gesellschaft, Initiative “Lernen in der digitalen Gesellschaft

 

Christian Fey und Dominik Neumann

Forschungsprojekt “Bildungsmedien online“, Universität Augsburg

 

 

LernLab 4: Wie kann freie Bildung entstehen?

Open Educational Development

Gemeinsam mit Vertretern der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb und werkstatt.bpb.de sollen konkrete Ideen und vor allem Pläne gesponnen werden, wie die bpb im Bereich der Open Educational Resources aktiv werden kann. Dieses LernLab ist ein Wunschkonzert mit konkreten Folgen. Welche Anforderungen müssen OER erfüllen? Wie kann ein OER-Produkt gestaltet sein? Welche ersten Schritte können zeitnah getan werden? Und wer macht alles mit?

 

Inga Jochimsen
Bundeszentrale für politische Bildung / bpb

 

Oliver Baumann
werkstatt.bpb.de 

 


13.00 – 14.30 Uhr 
Mittagspause/Essen

 

14.30 – 15.30 Uhr
Parallele LernLabs: Best Practice & Strategien
(2 à 30 min) LernLabs – Teil 2

 

 

15.30 bis 16.00 Uhr

Kaffeepause

 

 

16.05 bis 16.50 Uhr

Podiumsdiskussion:

Bildungsakteure im Gespräch zu Open Educational Resources. Drei Akteure, drei Meinungen, eine Zukunft?


 

Jöran Muuß-Merholz

pb21.deBildungsagentur Jöran und Konsorten

 

Tilo Knoche 

Klett Verlag

 

Lothar Palm
learn:line NRW; Medienberatung NRW 

 

Dr. Andreas Mück (krankheitsbedingt ausgefallen)

Digitales Bildungsnetz Bayern, CIO Stabsstelle

 

 

 

ab 17.00 Uhr

Networking & Feedbackgespräche & Kaltgetränke

 

 

 

Auf einen Blick:

Titel: Open Education – Wem gehört die Bildung?

Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung und Kooperative Berlin

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer, Akteure und Bildnerinnen, Multiplikatoren, Interessierte

Termin: 30.11.2012, 10:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Feierwerk (Orangehouse), Hansastraße 39-41, 81373 München

 

Kontakt für inhaltliche Rückfragen und Anmeldung:

Oliver Baumann, Jaana Müller

KOOPERATIVE BERLIN

Tel.: +49 030 23 25 746-0

werkstatt@kooperative-berlin.de

www.kooperative-berlin.de

Drucken Versenden