Vom 3. bis 5. Oktober 2014 fand das EduCamp in Hattingen statt. In guter alter EduCamp-Tradition wurden die Themen (vor allem medienpädagogische Fragestellungen sowie Fragen rund um zeitgemäße Formen und Methoden des Lehrens und Lernens) im BarCamp-Format diskutiert: also als “Unkonferenz”, die von den Teilnehmenden selbst gestaltet wird.  Eine Zusammenfassung in Zahlen zeigt wohl am besten die Intensität des EduCamp Hattingen: 48 Stunden BarCamp, 100 Teilnehmende, 75 Sessions.

 

http://www.jetzt-auch-m.it

Die URL des diesjährigen EduCamps lässt schon ein besonderes Konzept erahnen. Neu war sicherlich, dass das EduCamp besonders familienfreundlich gestaltet wurde und Lehrende mit ihren Kindern anreisen konnten.  Außerdem wurde das BarCamp als durchgängiger 48h-Marathon angelegt, sodass es auch möglich war, spannende Workshops bis mitten in die Nacht zu führen und angeregte Diskussionen nicht durch starre zeitliche Rahmenbedingungen unterbrechen zu lassen.

 

Zu den Ergebnissen

Neben einer Flipchartdokumentation gibt es die Möglichkeit, die Ergebnisse der einzelnen Sessions in Form von Etherpads nachzulesen und zu bearbeiten. Beiträge der Teilnehmenden in Form von Blogs, Videos, etc. können hier eingesehen werden, das virtuelle Gezwitscher unter #echat14.

 

 

 

 

Drucken Versenden