Der konstruktive Austausch über die eigene Arbeit birgt nachgewiesenes Potenzial für mehr Vielfalt und Qualität. Gibt es an Ihrer Schule Raum für die Entwicklung neuer Ideen und worauf zielen diese konkret? Werkstatt.bpb forscht zum Thema Innovationsmanagement und ist dabei auf Ihre Beteiligung angewiesen! 

 

Die Werkstatt interessiert sich u.a. für den Know-how-Transfer mit und ohne digitale Medien – und neue Formen der ergebnisorientierten Zusammenarbeit, z.B. zwischen Kollegium und Schulleitung. Wie können die Lehrenden und auch die Schüler_innen von den gesammelten Erfahrungen und neuen Methoden profitieren? Untersucht werden Rahmenbedingungen, Strukturen und bereits (erfolgreich) umgesetzte Projekte. Die Werkstatt erfragt verschiedene Formen des (digitalen) Austauschs und Methoden, wie diese gezielt gefördert werden können. Werden (digitale) Innovationen im Schulkontext gezielt gesteuert? Was sind dabei die spezifischen Bedarfe? Die Werkstatt interviewt Akteure aus dem Schul- und Bildungskontext sowie fachfremde Expert_innen und führt diese Umfrage durch. Die Inhalte der Fragebögen werden vertraulich behandelt. Die Ergebnisse münden in eine “Expertise” und Handlungsempfehlungen für die Bundeszentrale für politische Bildung und werden auf werkstatt.bpb.de publiziert. 

 

Wir freuen uns über zahlreiche Rückmeldungen bis zum 11. Juli 2014.

 

Ansprechpartnerin Innovationsmanagement: Kaja Wesner 
E: werkstatt@kooperative-berlin.de
T: 030-2325746-14/-12 

 

 

Foto: flickr.com/ steffendepolo Lizenz: CC BY 2.0

Drucken Versenden