Lernware
CC0 1.0

Plädoyer für mehr Handlungsorientierung – Ergebnisse zur Bildungsgerechtigkeit in die Schulwirklichkeit tragen

Bildungstheorie und -praxis zusammen denken – dies versuchte die internationale Konferenz “Migration und Bildung: Theorie und Praxis interkultureller Lehrer_innenbildung und Schulentwicklung” vom 20. bis 22. Februar 2014 an der Universität Hildesheim, organisiert vom Zentrum für Bildungsintegration. Regina Schulz, Lehrerin in Schleswig-Holstein, sucht Antworten auf die Frage: Wie können Forschungsergebnisse zu migrationsbedingter Heterogenität konkret in der Praxis umgesetzt werden? Und sie schildert in Kommentaren ihre persönlichen Überlegungen zum Besprochenen. 

(mehr…)

Bildungsmaterial basteln

Programm & Stream zum Workshop “Open Educational Development: (100 Jahre) Erster Weltkrieg” #OED13

Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs jährt sich im kommenden Jahr zum 100. Mal. Neue Bildungsmaterialien entstehen. Sie wollen wissen oder diskutieren, was “offene” Bildungsmaterialien auszeichnet? Welche Materialien es bereits gibt? Welche Themen und Formate noch fehlen? Dann sind Sie hier genau richtig! An dieser Stelle übertragen wir heute, 13.12. ab 9.30 Uhr, das Finale der Workshopreihe “Open Educational Development: Erster Weltkrieg”. Alle Interessierten können sich über Kommentare oder via Twitter (#OED13) ins Geschehen einmischen. 

Das Programm hier: (mehr…)

Bildschirmfoto 2013-11-29 um 11.20.30

Über die neue Bildungsoffensive für Lehrende per Twitter: #EDchatDE

Seit September 2013 twittern Lehrende unter dem Hashtag #EDchatDE ein Mal in der Woche über Bildungsfragen. Das Format, neuartig im deutschen Raum, ist eine Art virtueller Online-Talk mit kurzen, maximal 140 Zeichen langen Textbeiträgen (Tweets). Die Initiative kommt direkt aus der Praxis und nutzt bereits bestehende digitale Strukturen. Das Ziel der Bildungsoffensive: Die Vernetzung und der Austausch zwischen Lehrenden sollen gefördert und Bildungsprozesse sichtbar gemacht werden. Regina Schulz, Lehrerin an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule in Bad Bramstedt und Teil des werkstatt.bpb-Teams, berichtet von ihren Erfahrungen mit dem innovativen Veranstaltungsformat.

(mehr…)

Bildungsmaterial basteln

Herzliche Einladung zum 3. Workshop “Open Educational Development: Erster Weltkrieg” #OED13

Blogs, Kriegsdenkmäler, historische Zeitschriften, Computerspiele: Es gibt viele Zugänge zum Thema “Erster Weltkrieg”. Wo aber finden Lehrende “offene Bildungsmaterialien”, die sie frei verwenden, verändern und veröffentlichen können? Die Bundeszentrale für politische Bildung / bpb und Werkstatt.bpb haben eine Workshopreihe gestartet, in der wir mit allen Interessierten offene Bildungsmaterialien zum Thema “Erster Weltkrieg” entwickeln. Am 13.12. wird weiter an Inhalten und Formaten gebastelt. Dann findet der nächste Workshop in Berlin statt. Anmeldung bitte per E-Mail an werkstatt(at)kooperative-berlin.de!

(mehr…)

Kooperatives Kunstwerk von Schülern der Heinrich-von-Stephan-Schule

Eindrücke vom LernLabBerlin – Der Auftaktveranstaltung zum 13. EduCamp #edc13

Wie sieht “Lernen 2.0″ aus? Welche Hard- und Software hat sich in der Schule bereits bewährt? Diese Fragen werden üblicherweise auf Podien, Tagungen oder im Lehrerzimmer diskutiert. Ganz anders dagegen auf dem LernLabBerlin – der Auftaktveranstaltung zum 13. EduCamp. Hier wurden Wikis, Blogs und Co direkt im Unterricht getestet. Werkstatt.bpb war dabei. (mehr…)

E-Reader 2013, Frankfurter Buchmesse 2013, Alexander Heimann

Auch auf der diesjährigen Buchmesse 2013 in Frankfurt am Main stellen digitale Formate mit neuen Möglichkeiten der Lehrvermittlung die Rolle des Schulbuchs in Frage. Die schon bekannte Frage lautet wiederum: Was kann das Schulbuch noch leisten und wie sehen die digitalen Alternativmodelle aus? Neben den offenen Bildungsmaterialien (OER) sind neue Lernplattformen, wie sie derzeit von Verlagen entwickelt werden, spannende Modelle für die Zukunft. E-Publishing-Expertin Constanze Behr war vor Ort auf der Buchmesse und traf auf bekannte Argumente zum Thema OER und neue Entwicklungen.

(mehr…)

OERCamp, Köln 2013

Ein Bericht vom ersten OER – Camp für freie Bildungsmaterialien in Köln am 21.9.2013 

Auf dem OERCamp in Köln wurde nur eine Woche nach der OER-Konferenz in Berlin die Diskussionen um den Einsatz, die Lizenzierung und die Qualitätssicherung von OER weiter geführt. Es passierte aber noch mehr: Es wurden neue Themenfelder geöffnet und neue Netzwerke geknüpft. 17 Sessions und 1000 Tweets später waren sich die zirka 100 Teilnehmenden einig: Es wird ein weiteres Treffen rund um das Thema Open Educational Resources in der Internetstadt geben. Ein Rückblick vom Camp der Bildungsnerds – und von einer Veranstaltung, an deren Ende mehr steht als nur weitere Fragezeichen und Ideenwolken: ein konkreter Schritt in Richtung Landesregierung.

(mehr…)

Kinderschuhe (Flickr/Harald Henkel)

Zum Finale der Reihe “Open Educational Development (OED): Rechtsextremismus” am 29. August

Was sind Open Educational Resources (OER)? Welche Vorteile bieten “offene Bildungsmaterialien” gegenüber klassischen? Und wie kann ich selbst OER entwickeln? Wer diese Fragen beantworten möchte, betritt (zumindest in Deutschland) noch Neuland. Deshalb startete werkstatt.bpb im Mai 2013 eine Workshopreihe zur Entwicklung offener Bildungsmaterialien, die sich (gerade) auch an “OER-Neulinge” richtete, und in deren Verlauf konkrete Projektideen bzw. Materialien zum Thema “Rechtsextremismus” entstehen sollten. Mit etwas Moderation, gezielten inhaltlichen Impulsen und dank vieler engagierter Mitstreiter_innen gelang es tatsächlich, spannende Unterrichtsideen zum Thema Alltagsrassismus, PR-Strategien für OER und Konzepte für virtuelle Arbeitsblätter und mobile Lernangebote zu entwickeln. Hier das Finale der Workshopreihe im Überblick. (mehr…)

Open – Hydrant-Beschriftung

Neue Impulse für die Bildungswelt: OED-Workshop zum Thema “Erster Weltkrieg” am 18.10.2013 in Berlin

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und allen Interessierten möchte werkstatt.bpb in einer Workshopreihe offene Bildungsmaterialien zum Thema “Erster Weltkrieg” entwickeln. Der Auftakt-Workshop fand im August statt. Auf dem zweiten Workshop, am 18. Oktober, 10 bis 15 Uhr in Berlin, stellen wir vorhandenes Material vor, arbeiten gemeinsam an offenen Quellen zum Ersten Weltkrieg und entwickeln Projektideen weiter. Interessierte – auch Neueinsteigerinnen und -einsteiger – melden sich einfach per E-Mail an. Lehrenden werden die Reisekosten zum Workshop erstattet. (mehr…)

"Finish" (flickr.de: tanakawho)

Neue Impulse für die Bildungswelt: 3. OED-Workshop “Rechtsextremismus” am 29.08.2013 in Berlin

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb will die Werkstatt in einer Workshopreihe “offene und freie” Bildungsmaterialien zum Thema Rechtsextremismus entwickeln. Die ersten beiden Workshops fanden bereits im Mai und Juli statt. Auf dem vorerst letzten Workshop, am 29. August, 11 bis 16 Uhr im Supermarkt in Berlin-Wedding, zeigen wir Entwürfe für offenes Unterrichtsmaterial, entwickeln Ideen weiter und finalisieren erste Konzepte. Die Werkstatt steht auch weiterhin allen neuen Ideen für gutes Unterrichtsmaterial offen gegenüber. Jede Unterstützung ist erwünscht, Interessierte – auch Neueinsteigerinnen und -einsteiger – melden sich einfach per E-Mail an. Lehrenden werden die Reisekosten zum Workshop erstattet. (mehr…)