Liebe Leute,

über drei Jahre, vom Herbst 2011 bis zum Frühjahr 2015, hat die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) auf diesem Blog gemeinsam mit der Kooperative Berlin die Werkstatt für “Digitale Bildung in der Praxis” betrieben. Nun ist es Zeit für einen Neubeginn. Gemeinsam mit dem Partnerprojekt pb21 wird die Werkstatt als Kollaborationsplattform “werkstatt.bpb.de – Digitale Bildung in der Praxis” auf der Webseite www.bpb.de gebündelt werden…

 

Wir haben geschraubt, ausprobiert, Bildungstrends gesucht und gefunden, Bildungsangebote erfunden, viel diskutiert und noch mehr vernetzt. Wir haben tolle Lehrer_innen kennengelernt, uns mit spannenden Bildungsaktiv_innen neue Ideen ausgedacht und mit zahlreichen Entscheidungsträger_innen über digitale Herausforderungen gesprochen.

Unsere Themen waren so vielfältig, wie Bildung nun mal ist. Von der Ausbildung und den erforderlichen (digitalen) Kompetenzen Lehrender, über multikulturelle Klassenzimmer und die technische Ausstattung von Lernorten bis hin zu neuen didaktisch-methodischen Ansätzen (digitale Didaktik, Mobile Learning) und Formen der Kollaboration und Kooperation. Wir haben zentrale aktuelle Herausforderungen für Schulen und andere Lernorte diskutiert: von „A“ wie „Alltagsrassismus“ bis „Z“ wie „Zeitgeschichte – zeitgemäß“. Es hat viel Freude gemacht und es gibt noch so viel zu tun.

 

Und das Schöne ist: Es geht weiter.

Jedoch ist es Zeit für einen Neubeginn oder vielleicht eine Art Heimkehr. Gemeinsam mit unserem Partnerprojekt pb21 wird die Werkstatt der bpb als Kollaborationsplattform “werkstatt.bpb.de – Digitale Bildung in der Praxis” auf der Webseite bpb.de gebündelt werden. Dadurch soll die Bedeutung des Themenfelds “Digitale Bildung” bei der bpb weiter gestärkt und eine engere Anknüpfung an Inhalte auf bpb.de hergestellt.

 

Zwei Ziele stehen bei der Weiterentwicklung der Werkstatt im Vordergrund: Erstens sollen Themen aus dem Bereich “Digitale Bildung” für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus dem Bildungsbereich verständlich aufbereitet werden. Zweitens soll die Kollaborationsplattform sukzessive zu einem “offenen” Testlabor der bpb für die Entwicklung und Evaluation neuer digitaler Produkte und Formate ausgebaut werden. Kollaborativ mit der Community und offen für neue, innovative Vermittlungsansätze, -strategien und -techniken. Und nicht zuletzt soll die Plattform Akteure der politischen Bildung qualifizieren, digitale Medien in Bildungsszenarien sinnvoll und nachhaltig einzusetzen.

 

Wir laden euch ein, nehmen euch gerne mit auf die neue Seite. Die Kooperative Berlin wird die “neue” Werkstatt der bpb in Zukunft betreuen. Und klar, hier auf dem Blog bzw. auf pb21 werden alle bisherigen Artikel und Beiträge dieser Projekte weiterhin auffindbar sein.

 

Herzliche Grüße,

Euer Team der Werkstatt:

Oliver Baumann-Gibbon

Jördis Dörner

Miriam Menzel

Jaana Müller

Lilly Oesterreich

 

Foto: “Smartphone leaning against chalkboard” (picture alliance/Tetra Images/Bildagentur-online).