#OERde14: Wie war es? Wer war dort? Was bleibt zu tun? – Hier die Zusammenfassung zur OER-Konferenz 2014.

 

“Potentiale, Potentiale!”, ruft es laut aus den Sälen der Urania in Berlin. Anlass ist die OERde14: die Konferenz zur Zukunft freier Bildungsmaterialien, zu der Wikimedia Deutschland am 12. und 13. September einlud. Dieses Jahr lag der Fokus vor allem darauf, neben der schon bestehenden “Pionier”-Community aus der Praxis, auch Multiplikator_Innen aus Wissenschaft und Politik mit ins Boot zu holen und gemeinsam in eine kritisch-reflektierte Zukunft freier Bildungsmaterialien zu steuern. Die Werkstatt der bpb war natürlich mit offenen Ohren und Augen dabei und hat für alle Interessierten einen Einblick im 16:9-Format zusammengestellt.

 

 

 

Zahlreiche Talks in den geschichtsträchtigen Sälen der Urania (einst gegründet um Wissenschaft auch einem Laienpublikum zugänglich zu machen – ganz im Sinne der OER), ein vielfältiges Workshopangebot im Rahmen des Barcamps, kritische und motivierenden Worte in den Key-Notes: Das Programm der OER-Konferenz 2014 war prall gefüllt mit neuen Denkanstößen und kritischen Ausrufezeichen. Eine Übersicht über das Programm sowie Videos zu den Vorträgen gibt es hier.

 

Artikelbild: flickr / Alan Levine / CC-BY-SA 2.0

Video: Kooperative Berlin / CC-BY-SA 3.0