Fortbildungsveranstaltung im Bereich der politischen Bildung

Jetzt noch schnell vor den Sommerferien vormerken! Am 2. Oktober 2014 veranstaltet die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb das SpeedLab “Aktive Schule – offen, verantwortungsvoll und präventiv gegen Alltagsrassismus” in Wuppertal. Im Anschluss an das SpeedLab ist die Werkstatt zu Gast beim 14. Educamp in Hattingen und freut sich auf zwei Veranstaltungen mit intensiven Austausch.

 

Schule ist immer wieder Ort für alltägliche rassistische Äußerungen und Diskriminierungen – unter Lehrenden sowie bei Lernenden. Auch abseits eindeutig rechtsextremer Einstellungen. Häufig finden die transportierten Vorurteile und Klischees unbewusst statt oder werden nicht als Diskriminierung verortet. Zum Teil beginnt die Benachteiligung aufgrund der Herkunft schon in der Lehrer_innen-Ausbildung. Die Veranstaltung schafft ein Bewusstsein für rassistische Äußerungen und Handlungen, ordnet Rassismus in das Konzept der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit ein und zeigt auf, welche Rolle Sprache in diesem Zusammenhang spielt. Die Veranstaltung verfolgt einen klaren Empowerment-Ansatz. In den Workshops werden den Teilnehmenden daher an konkreten analogen und digitalen (außer-)schulischen Arbeitsmaterialien (Jahrgang 8 bis 13) sowie an Unterstützungsangeboten Handlungsmöglichkeiten für ihren täglichen Ausbildungs- und Arbeitsplatz aufgezeigt. 

 

Die Veranstaltung ist ganztägig und kostenfrei. Sie gilt als Fortbildungsveranstaltung. Eingeladen sind Lehrer_innen, außerschulische Bildner_innen und weitere Interessierte aus dem Bildungsbereich. Die Anmeldung ist bereits jetzt unter werkstatt(at)kooperative-berlin.de möglich. Ausführliche Informationen über das Programm sowie die Referent_innen folgen demnächst.

 

Was ist ein SpeedLab?  

SpeedLabs sind eintägige Mikrokonferenzen. Sie sind eine Kombination aus Podiumsdiskussion, Vorträgen und parallelen Kurz-Workshops (LernLabs) mit ausgewählten Expert_innen in Anlehnung an “Speeddating”. Intensiv, anders, bereichernd. Alle Teilnehmer_innen nehmen an jedem LernLab teil. Ziel der LernLabs sind der persönliche Austausch zwischen den Akteur_innen und die Formulierung von konkreten Thesen für Veränderungen im Schulalltag, insbesondere bei der Geschichts- und Politikvermittlung.

 

 

Eindrücke bisheriger SpeedLabs:

 

 SpeedLab “Open Education – Wem gehört die Bildung?”, November 2012

SpeedLab “Open Education – Wem gehört die Bildung?”, München from kooperative-berlin on Vimeo.

 

SpeedLab “Peer Education – Lernen auf Augenhöhe, Oktober 2012

SpeedLab Peer Education in Leipzig – Das Magazin from kooperative-berlin on Vimeo.

 

Anmeldung und weitere Informationen:

Oliver Baumann, Kaja Wesner

Kooperative Berlin

Schönhauser Allee 161A

10435 Berlin

Tel.: 030-2325746-14

eMail: werkstatt(at)kooperative-berlin.de

 

Foto: Flickr / alles-Schlumpf / CC BY-NC-SA 2.0